Der Schützenkönig 2014 Christian Reddemann mit seiner Königin Claudia.

So ist es nun einmal in unseren Breiten. Wer im Sommer einen runden Geburtstag hat und draußen feiern möchte, kann in der Regel doppelt planen. Neben dem Sommernachtstraum bei äußerst angenehmen Temperaturen gibt es auch das Gegenstück mit Schafskälte und Regen.
Ganz so schlimm waren die Bedingungen beim Schützenfest 2014 zwar nicht, doch die weißen Schirme wurden nicht nur angeschaut, sondern fanden gegen Ende des Zuges tatsächlich ihre Verwendung. Nur gut, dass die Regenten und der Hofstaat die Köpfe nicht hängen ließen.

Ganz im Gegenteil. Das sympathische Königspaar hatte die Herzen der Zuschauer schon vom ersten Augenblick ihres Erscheinens erobert. „Ein wundervolles Kleid", raunten die Zuschauer begeistert. Auch der Hofstaat fand die Anerkennung der vielen Menschen, die den Zug unter keinen Umständen versäumen wollten.

Eine gute Idee hatten die Verantwortlichen mit der Beteiligung der Jubelkönigspaare. Vor 25 Jahren regierten Ralf und Gudrun Rautenberg, vor 27 Jahren Werner und Mechthild Rasche. Das 40-jährige Jubiläum feierten Karl und Monika Mantel. Fritz Fricke, der vor 50 Jahren König war, konnte krankheitsbedingt leider nicht teilnehmen.
Oberst Werner Konze fand dann auch nur lobende Worte: „Gut, dass das Königspaar mit dem Hofstaat genügend Schützenerfahrung hatte. Die haben so alles besser im Griff.“ Ansonsten war er beruhigt, dass das Wetter mehr oder weniger gehalten hat: „Bei mir waren schon einige Notfallpläne im Hinterkopf. Schön, dass sie nicht nötig waren.“ Mit dem Verlauf des Festes war der Bühner Schützenoberst mehr als zufrieden. Neben dem Lob und der Anerkennung für die musikalischen Beiträge des Musikvereins freute er sich über die vielen jungen Schützen in der Altersgruppe zwischen 20 – 30 Jahren.
Auch die besondere Atmosphäre bei der Gefallenenehrung mit dem Zapfenstreich fand die Zustimmung von Werner Konze: „Es war gut und richtig, dass wir uns entschieden haben, die Ehrung nicht vor der Kirche, sondern direkt am Ehrenmal stattfinden zu lassen.“

Das Königspaar mit den Königsoffizieren Jochen Hengst und Heiko Mantel.

Begeistert vom Festablauf war auch der erste Vorsitzende der Bühner Schützenbruderschaft, Karl-Heinz Kropp: „Besser geht es nicht mehr. Wir danken dem Pastor für seine gute Predigt. So gut besucht wie am Samstag war die Halle seit Jahren nicht mehr. Die Cadillacs machten tolle Tanzmusik und alle freuten sich so auf den Schützenfestsonntag. Nach dem Umzug gab es um 17.00 Uhr den Königstanz. Der Sportplatz war ganz gut abgetrocknet. Deshalb fand um 20.00 Uhr die große Polonaise dort statt. Auch viele auswärtige Besucher wollten sich das Ereignis nicht entgehen lassen."
Karl-Heinz Kropp berichtet weiter: „Der Besuch am Sonntag war für Bühner Verhältnisse ganz in Ordnung, es hätten aber vielleicht einige Leute mehr sein können. Dafür war der Frühschoppen am Montag so gut besucht wie seit Jahren nicht mehr. Es hatten sich sogar mit Schützen aus Schloss Neuhaus, Körbecke und Muddenhagen einige Gastvereine eingefunden.“ Sie verfolgten auch die Rede von Karl-Heinz Kropp. Er sprach über Brauchtum und Tradition: „Das sind die ureigensten Werte einer Schützenbruderschaft. Die Schützen gehen nicht mit Orden behängt durch die Ortschaft, sondern bewahren traditionelle Werte für die Zukunft.“
Auch beim Frauenkaffee am Montagnachmittag, den der Bühner Musikverein musikalisch begleitete und für beste Stimmung sorgte, ergriff der Vorsitzende das Wort: „Wir danken den Frauen für ihre Unterstützung. Frauen gehören zum Schützenwesen dazu. Viele Arbeiten dieser Frauen sieht man nicht, aber ohne die Hilfe wären wir alle ärmer.“
Eine besondere Ehrung erhielt Marianne Lunkenbein, die vor 65 Jahren regierte und somit die dienstälteste noch lebende Königin der Bruderschaft ist. Das abschließende Fußballspiel Deutschland gegen Algerien verfolgte sie aber nicht mehr in der Bühner Alsterhalle. 70 unverwüstliche Besucher fieberten und litten mit der deutschen Elf, bis sie schließlich nach dem erlösenden 2:1 Erfolg in ausgelassener Stimmung um 02.00 Uhr morgens die Halle verließen.
Das Schlusswort aber soll das Königspaar Claudia und Christian Reddemann haben, welches der Bühner Bevölkerung ein wunderbares Schützenfest 2014 geschenkt hat: „Es war ein grandioses Wochenende. Wir bedanken uns bei allen Menschen, die dazu beitrugen, dass wir ein unvergessliches Fest gefeiert haben, an das wir immer mit Freude und Genugtuung zurückblicken können."
Ganz zum Schluss möchten auch wir uns herzlich bei Katharina Götte für die Bereitstellung der Fotos bedanken.

 

 

Bildergalerie: Bitte auf das Foto klicken.
Die Bilder finden Sie auch unter dem Menüpunkt "Bildergalerien"
auf der Internetseite des Schützenvereins
und auf der Internetseite der Neuen Westfälischen

  • schuetzen-14-01schuetzen-14-01
  • schuetzen-14-02schuetzen-14-02
  • schuetzen-14-03schuetzen-14-03
  • schuetzen-14-04schuetzen-14-04
  • schuetzen-14-05schuetzen-14-05
  • schuetzen-14-06schuetzen-14-06
  • schuetzen-14-07schuetzen-14-07
  • schuetzen-14-08schuetzen-14-08
  • schuetzen-14-09schuetzen-14-09
  • schuetzen-14-10schuetzen-14-10
  • schuetzen-14-11schuetzen-14-11
  • schuetzen-14-12schuetzen-14-12
  • schuetzen-14-13schuetzen-14-13
  • schuetzen-14-14schuetzen-14-14
  • schuetzen-14-15schuetzen-14-15
  • schuetzen-14-16schuetzen-14-16
  • schuetzen-14-17schuetzen-14-17
  • schuetzen-14-18schuetzen-14-18
  • schuetzen-14-19schuetzen-14-19
  • schuetzen-14-20schuetzen-14-20
  • schuetzen-14-21schuetzen-14-21
  • schuetzen-14-22schuetzen-14-22

Simple Image Gallery Extended

Veranstaltungen

Termine 2018

Fr. 14. - So. 16. September
Sportfest

1.FC Bühne
Sportplatz

Di. 18. September 18:30
Erste-Hilfe-Kurs

DRK Bühne
DRK-Unterkunft

So. 23. September 13:00
Schnatgang

CDU Ortsverein Bühne
Treffpunkt Alsterhalle

So. 7. Oktober n.d.Messe
Erntedank mit Frühstück

Pfarrgemeinderat
Kirche/Pfarrheim

So. 7. Oktober 14:00
Babybasar

Arbeitskreis Babybasar
Alsterhalle

Wer ist online

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online