Die Kinder durften die Kaninchen an der Leine über den Sprungparcours führen.Darauf hatten sich viele Kinder schon tagelang gefreut. Nach vier Jahren Abstinenz wurden sie sehnlichst vom Bühner Nachwuchs erwartet: Springende Kaninchen im Rahmen der Piunschau in der Alsterhalle. Das Beste daran war, dass die Kinder die sportlichen Vierbeiner nicht nur beobachten durften. Nein, es wurde ihnen erlaubt, die sprunggewaltigen Tiere selbst zu trainieren. Mit einer von den Kindern geführten Leine um den Hals überwanden die Kaninchensportstars auch die schwierigsten Hürden.

„Nur nicht ziehen, das haben die Kaninchen überhaupt nicht gern und verweigern dann den Sprung“, mahnte der Übungsleiter Peter aus Hamm bei seiner Einführung. Vorher hatte er uns in die Geheimnisse dieses Sports eingeweiht: „Wenn die Kaninchen fünf Monate alt sind, dann kommen sie in unser Trainingslager. Mit einer Leine um den Hals dürfen sie sich zunächst einmal frei bewegen, um sich daran zu gewöhnen. Dann fangen wir mit einer Stange an, damit die Tiere ihre Scheu vor der Höhe verlieren. Unter keinen Umständen darf man an der Leine ziehen, dann hat man sie für den Sprung verdorben. Je nach Talent braucht ein Kaninchen bei entsprechendem Trainingsfleiß so etwa sechs bis sieben Monate. Sprunggewaltige Überflieger überspringen dann acht bis neun Stangen, das sind so etwa 45 cm. Der Rekord steht bei 50 cm, diese Höhe schafft aber nur die absolute Eliteklasse (vergleichbar mit der Nationalmannschaft).“
Heinrich Krull assistierte bei der Tombola.Auch ansonsten bot die Ausstellung mehr als man erwarten durfte. „Wir haben seit 1978 zum ersten Male wieder einmal auf der Kreisschau Angora Kaninchen hier. Selbst das Geflügel aus Sielen ist nach drei Jahren Abwesenheit wieder bei uns zu sehen,“ bemerkte Klaus Heinemann zufrieden.
Jürgen Kornhoff freute sich besonders über den Besuch aus dem Saarland. Diese Gäste hatten mit ihren Tieren die wohl weiteste Anreise. Es sind alte Tierzuchtfreunde der Bühner. Die sind auch schon einige Male dorthin gefahren und waren über diesen Gegenbesuch sehr erfreut.
Rainer Breker organisierte wie immer gekonnt die Tombola. Er hatte in Heinrich Krull einen fähigen Assistenten, der sich auch um die finanziellen Belange kümmerte.
Bürgermeister Rainer Rauch als Schirmherr der Veranstaltung und der Bühner Ortsvorsteher Hans-Günter Fels freuten sich über 78 Züchter aus Westfalen, Hessen, Niedersachsen und dem angesprochenen Saarland. Insgesamt waren 443 Kaninchen und 60 Hähne und Hühner zu sehen.
Mit Michael Wiemers aus Peckelsheim, Heinz Arendes aus Borgentreich und Berthold Sturm aus Brakel sah die 19. Piunschau Züchter aus der unmittelbaren Umgebung besonders erfolgreich.
Die Vereinsmeisterschaft des W 53 Bühne und Umgebung gewann als 1. Vereinsmeister Berthold Sturm (Kleinsilber gelb) vor Gerhard Pieper (Zwergwidder blau) und Rainer Breker (Zwergwidder blau). Als Jugendvereinsmeister grüßt Sören Dohmann (Farbenzwerge loh schwarz). Den besten Rammler hatte Heinz Arendes (Farbenzwerge weißgrannen schwarz) und die beste Häsin ist im Besitz von Gerhard Pieper (Zwergwidder blau ). Als beste Zuchtgruppe I wurde Heinz Bannenberg (Hermelin blauauge/386,0) und bei der Zuchtgruppe II Berthold Sturm (Kleinsilber gelb/385,5) bewertet.
Bei der Kreisverbandschau der Erzeugnisse kamen Barbara Moors aus Warburg und Angelika Amedik aus Altenheerse mit ihrer Bild- und Materialgestaltung aus Angora Wolle auf die ersten Plätze.
Innerhalb der Kreisverbandsjugendschau waren Jolien Tölle aus Fürstenau, Samira Hördemann aus Großeneder und Sören Dohmann erfolgreich.
Die Kreisschau war gekennzeichnet durch die hohen Wertungen von Klaus Heinemann (Bühne), Berthold Sturm (Brakel), Werner Kropp (Bühne) und Alfons Menge (Warburg).
Insgesamt konnte diese Piunschau wieder einmal für sich in Anspruch nehmen, dass es sich in jedem Fall gelohnt hatte, dieses Ereignis im Original zu erleben.

 

 

Bildergalerie: Bitte auf ein Foto klicken.
Die Bilder finden Sie auch unter dem Menüpunkt "Bildergalerien"

  • piunschau1600piunschau1600
  • piunschau1601piunschau1601
  • piunschau1602piunschau1602
  • piunschau1603piunschau1603
  • piunschau1604piunschau1604
  • piunschau1605piunschau1605
  • piunschau1606piunschau1606
  • piunschau1607piunschau1607
  • piunschau1608piunschau1608
  • piunschau1609piunschau1609
  • piunschau1610piunschau1610
  • piunschau1611piunschau1611
  • piunschau1612piunschau1612
  • piunschau1613piunschau1613
  • piunschau1614piunschau1614
  • piunschau1615piunschau1615
  • piunschau1616piunschau1616
  • piunschau1617piunschau1617
  • piunschau1618piunschau1618
  • piunschau1619piunschau1619
  • piunschau1620piunschau1620
  • piunschau1621piunschau1621
  • piunschau1622piunschau1622
  • piunschau1623piunschau1623
  • piunschau1624piunschau1624
  • piunschau1625piunschau1625
  • piunschau1626piunschau1626
  • piunschau1627piunschau1627
  • piunschau1628piunschau1628
  • piunschau1629piunschau1629
  • piunschau1630piunschau1630

Simple Image Gallery Extended

Veranstaltungen

**Neu** Termine 2018

Termine 2017

Sa. 18. November 8:30
Frauenfrühstück

SPD Stadtverband
Alsterhalle

Sa. 18. November 19:00
Messe anschließend
Gedenkfeier am Ehrenmal

alle Vereine
Kirche / Ehrenmal

Fr. 24. - So. 26. November
Alsterpokalschießen

Kyffhäuserkameradschaft
Kyffhäuserheim

Sa. 2. Dezember
Geschenkaktion für ab 65 Jährige

DRK Bühne

Wer ist online

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online