Informationen für die Bürger über Bühner Themen vom 12. November 2022

Ortsvorsteher Bühne
Orgelstadt Borgentreich Borgentreich
Wilhelm Waldeyer
Pattlangen 4
D-34434 Borgentreich
Tel. 05643 8311
Email: waldeyer.w@t-online.de

 

Insektenhotel

In der Zwischenzeit haben wir in Bühne - wie auch andere Orte im Stadtgebiet - ein Insektenhotel erhalten. Das Insektenhotel wurde an der Streuobstwiese unseres Dorfes aufgestellt. Damit wird ein wichtiger Beitrag zum Schutz von Wildbienen und Insekten aller Art gewährleistet.

Das „Hotel“ erhielt eine Förderung durch öffentliche Mittel und wurde von der Kreishandwerkerschaft des Kreises Höxter aufgestellt.

insektenhotel1122

Ortsmittelpunkt Bühne

Auf Anregung von Stefan Waldeyer waren einige Mitglieder des Ortschaftsbeirates an der Baustelle. Dabei stellten wir fest, dass der Baufortschritt bei der Gestaltung der Anlage unseren Vorstellungen und der Beschlusslage durchaus entspricht.

Friedhof - Kolumbarium Bühne

kolumbarium muster2Nach langen Recherchen und Absprache mit der Stadt habe ich nach unseren Beratungen auf der Grundlage des neuen Kolumbariums in Körbecke einen Gestaltungsvorschlag ausarbeiten lassen. Vorausschickend noch einmal die Feststellung, dass das beabsichtigte Kolumbarium in Bühne keinen besonderen Ausschlag auf die Kostenseite der Gebührenbedarfsberechnung "Friedhofswesen" beinhaltet. Aufgrund der angepassten und gewünschten "Bestattungskultur" sind die Kosten der Kolumbarien in unseren Orten eingeplant. Wir haben jetzt in fast allen Dörfern ein solches Angebot. Dabei waren wir uns ja einig, dass wir die für Bühne auf die Einwohnerzahl angepassten 6 Stelen aufstellen wollen. Dieser Wunsch wurde jedenfalls in dieser Form auch bei der Stadt Borgentreich vorgetragen. Im Gegensatz zu Lütgeneder und Körbecke sollen die Stelen in Zweiergruppen bei uns stehen, siehe Bild. Das Kreuz in der Mitte zwischen den zwei großen Stelen soll den religiösen Aspekt hervorheben und dem Ort auf diese Weise einen besonderen Ausdruck verleihen. Wie gesagt, es handelt sich um einen Entwurf. Wenn das Kostenangebot und die Details zur Lieferung der Stadt vorliegen, wird an Ort und Stelle mit uns die Aufstellung und Anordnung erörtert. Es handelt sich um eine halb runde geöffnete Anlage mit Öffnung zum Hauptweg. Der Gestaltungsvorschlag sieht hier auch noch zwei Bänke vor. Über diese Details wird noch geredet. Das Kreuz, in eloxierter Edelstahlausführung (zusammengeschweißte Stäbe), wird hier im Ort und auf eigene Kosten erstellt. Ich komme zur gegebenen Zeit auf dieses Thema zurück.

Biotop Winkel

Durch die Oberflächenwasserzuführung vom neuen Trakt des Kindergartens soll das Biotop neu belebt werden. Es ist ja bekannt, dass hier das Wasser fehlt. Ich hoffe, dass dieses Vorhaben zu einer besseren Versorgung beiträgt. Zur Entlastung des Kanals soll auch geprüft werden, ob nicht das gesamte Dachwasser des Kindergartens hierher geleitet wird. Die jetzt verlegte Leitung muss aber noch rund 10 m verlängert werden. Ich bin mit der Stadt hier auf einem guten Weg.

Spielgeräte für Spielplatz Bind

Auf Anregung der Eltern ist beantragt, auf diesem Spielplatz für die Altersgruppe von 10 - 12 Jahren ein weiteres Gerät aufzustellen. Dieses soll Anfang des neuen Jahren in Angriff genommen werden.

Glasfaseranschlüsse für die Häuser in Bühne

Aus verschiedenen Veröffentlichungen war zu lesen, dass an diesem Thema weiter gearbeitet wird. Es dauert aber noch 2 - 3 Jahre, da zunächst die Kernstädte versorgt werden. Die Hauptleitungen zu den Orten sind verlegt. Nach Auskunft der Sewikom werden später größere Verteilerschränke installiert und jedes Haus wird dann über Erdleitungen angeschlossen. Dieses gilt für die Zukunft. Wir sind aber jetzt schon durch die erfolgten Aktionen mit einem schnellen Zugang zum Internet versehen. So werden wir zunächst erst einmal abwarten.

Neuer Hochbehälter Manrode- Muddenhagen

Es ist für die Bewohner sichtbar, dass am "Hohen Berg" gebaut wird. Da der alte Hochbehälter abgängig ist, musste zur ausreichenden Wasserversorgung ein neuer Behälter erstellt werden. Die Ausführung erfolgt in Stahlbeton mit 2 Kammern von je 150 cbm. Der Behälter liegt zum größten Teil in der Erde und wird bis auf den Zugang kaum sichtbar sein. Die Bauarbeiten sollen 2023 beendet sein.

Brunnenbohrung im Kohlfeld

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist eine Notwasserversorgung vorzuhalten. Deshalb wird diese Bohrung durchgeführt. Die Tiefe soll von 50 m auf 100 m vorangetrieben werden. Eine Wasserförderung erfolgt ab 75 m, mit 25 m Filterschicht. Damit die Pumpen betriebsbereit bleiben, wird dem augenblicklichen Wasser eine etwa 10%ige Menge von diesem Brunnen zugeführt.

 

 

Veranstaltungen

**NEU** Termine 2023

Termine 2022

Bühner "Dorftreff"
aktivisoschirm
Aktivitäten im November
im Dorf-Treff


Fr 25. November
Buchvorstellung Prof. Dr. Kurt Guss
"Forst und Frevel-
die Försterei zu Bühne"

Dorf-Treff

So 27. November
Adventskaffee und Generalversammlung

Frauengemeinschaft
Alsterhalle

Sa 03. Dezember
Seniorenkaffee für
Kyffhäuserkameraden+
Partner+Hinterbliebene

Kyffhäuserheim

Sportergebnisse

Wer ist online

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online