Auch in diesem Jahr wurde wieder attraktiver Hallenfußball geboten.

Großen Bewegungsdrang nach den Dauerfeierlichkeiten verspürten zum Jahresauftakt nicht weniger als 28 Fußballer in der Bühner Schulsporthalle. Mit dem Organisator Stefan Dierkes musste gar ein Aktiver zunächst zuschauen. Bei vier Spielern pro Mannschaft blieb einer übrig und der war freiwillig er.Doch das sollte sich bald ändern. Tobias Reinhardt musste nach einer längeren Erkältungszeit nach dem ersten Spiel entkräftet passen und machte so den Weg frei für Stefan Dierkes.

 

Neben ihm organisierten mit Martin, Stefan, Luis und Simon gleich nicht weniger als vier Waldeyers den ersten Bühner Fußballhöhepunkt des Jahres 2015. Dieses Turnier etabliert sich immer mehr. Das liegt nicht zuletzt an den Organisatoren. Sie sind sehr selbstkritisch und fragen sich nach jeder abgelaufenen Veranstaltung, welche Möglichkeiten der qualitativen Verbesserung eines solchen Fußballtreffpunkts existieren.

So ließen sie die Fußballer in diesem Jahr pro Spiel nicht mehr 10, sondern nur 8 Minuten um den Sieg kämpfen. Eine weise Entscheidung. Wer selbst einmal in der Halle gespielt hat, wird wissen, welch enorme körperliche Anstrengung zu leisten ist, wenn der Spielplan bestimmt, dass jede Mannschaft gegen jede Mannschaft antreten muss.

Zweite Neuerung: In dieser Hallensaison wird von der Jugend bis zu den Senioren bei offiziellen Sportkreisturnieren mit dem sogenannten Futsal Ball gespielt. Dieser Ball springt nicht wie ein normaler Hallenfußball. Futsalbälle dürfen aus einer Fallhöhe von 2 m nach dem ersten Aufprall nicht mehr als 50 cm springen. Ansonsten lief das Turnier mit den bekannten Regeln ab. Nach dem Losverfahren wurden die Kapitäne und anschließend die Mitspieler zur Bildung einer Mannschaft ermittelt.

Als Spielführer wurden Christian Walther, Marco Henke, Marcel Merfeld, Julius Klotz, Marius Klare, Mathias Nolte und Niklas Edwards gewählt.

Die Spieler kamen nicht nur aus Bühne und Körbecke, sondern auch aus Borgentreich, Borgholz, Manrode, Scherfede und Warburg. Mit 18 Punkten gewann die Mannschaft von Spielführer Julius Klotz ungeschlagen das Turnier vor den Teams von Marcel Merfeld und Christian Walther. Gratulation und Anerkennung für die erfolgreichen Fußballkünstler. Die Zuschauer dieses Turniers benutzen neben dem Betrachten der Spiele auch gerne die Gelegenheit, um sich in den Zeiten der Jahreswende in einem Rück- und einem Ausblick mit dem kleinen und dem großen Sport zu beschäftigen.

Mit dem heimischen Sport waren sie insgesamt sehr zufrieden. Über die erfolgreichen TT-Mannschaften wird noch zu reden sein. Doch auch die Ergebnisse der Fußballer geben keinen Anlass zur Kritik. Der überregionale Fußball war mit dem Erfolg unseres WM-Gewinns nicht mehr zu überbieten. So hat die Generation der in der Bühner Halle spielenden Fußballer endlich ihre Weltmeister. Nach einem zweiten und zwei dritten Plätzen wurde zum guten Schluss der verdiente Lohn der Bemühungen eingefahren.

 

Ergebnisse als PDF-Datei

 

Die Platzierungen:

Platz 1: Team Julius Klotz

 

Platz 2: Team Marcel Merfeld

 

Platz 3: Team Christian Walther

 

Platz 4: Team Marius Klare

 


Platz 5: Team Marco Henke

 

Platz 6: Team Niklas Edwards

 

Platz 6: Team Mathias Nolte

Veranstaltungen

**Neu** Termine 2019

Termine 2018

Sa. 17. November 19:00
Messe anschl. Gedenkfeier am Ehrenmal

alle Vereine
Kirche / Ehrenmal

Sa. 17. u. 18. November
Modellbauausstellung

Alsterhalle

Fr. 23. u. 24. November 19:00
Alsterpokalschießen

Schützenbruderschaft
Kyffhäuserheim

Sa. 24. November 8:30
Frauenfrühstück

SPD Stadtverband
Alsterhalle

Wer ist online

Aktuell sind 183 Gäste und keine Mitglieder online