Informationen für die Bürger über Bühner Themen vom 10. Dezember 2021

Ortsvorsteher Bühne
Orgelstadt Borgentreich Borgentreich
Wilhelm Waldeyer
Pattlangen 4
D-34434 Borgentreich
Tel. 05643 8311
Email: waldeyer.w@t-online.de

 

Gliedervermögen Bühne
Der Guthabenbestand unseres Gliedervermögens Bühne wird zurzeit durch zwingende Aufforstungs- und Waldpflegearbeiten auf der Einnahmenseite und durch wegbrechende Holzverkaufserlöse arg strapaziert.
Die Schäden durch die Orkanstürme der vergangenen Jahre haben einen Großteil der schlagreifen Fichten zerstört.
Es heißt jetzt, alles zu unternehmen, um durch Eigenleistungen bei Pflanzungen und Wildverbissschutz die Kosten zu reduzieren. Wie bekannt ist, verwaltet die Stadt Borgentreich namens der Nutzungsberechtigten die Flächen des Gliedervermögens. Anfallende Verwaltungs- und forstwirtschaftliche Kosten bleiben konstant, sodass wir mit einer negativen Entwicklung unseres Guthabens auf mehrere Jahre gesehen leben müssen.
Da durch diese Situation der Begriff des Gliedervermögens mehr in den Mittelpunkt gerückt wird, möchte ich einige Erläuterungen zu der Entstehung des Gliedervermögens vortragen:

Die Bürger von Bühne hatten im 17. und 18. Jahrhundert ein erstrittenes Recht, in den Waldungen derer von Spiegel Holz zum Heizen, zum Hausbau etc. zu entnehmen. Dieses zugesprochene Recht (Holzgerechtsame) wurde in der Anwendung immer problematischer, da bekannterweise der Wald und dieWaldbewirtschaftung mehr und mehr Schaden erlitten.
Dieser staatlicherseits festgestellte Zustand erforderte ein Umdenken sowohl bei den Nutzungsberechtigten, aber auch bei den Herren von Spiegel. Es war das Ziel, dieses sog. Holzrecht(Holzgerechtsame) durch eine Entschädigungszahlung abzulösen.
Durch einen Rezess wurden diese Holzrechte 1887 endgültig abgelöst und der Gemeinde Bühne, namens der Nutzungsberechtigten, eine Entschädigung zugesprochen.
Es erfolgte dann durch Richterspruch eine Verteilung der Nutzungsrechte auf die in Bühne wohnhaften Gemeindeinsassen. An den durch Ablösung des Holzrechts übereigneten 87 ha, vornehmlich Wald, wurde durch Rezess ein Verteilungsschlüssel festgestellt, der, je nach Grundfläche in Bühne, den Berechtigten einen Anteil von 4 - 13 zugesprochen wurde.

Noch einmal zur Klarstellung: Das Gliedervermögen ist kein Gemeindevermögen, sondern wird namens der Berechtigten von der Gemeinde verwaltet.
Die Erträge wurden nicht ausgezahlt. In den 50iger Jahren wurden mit den Erlösen in Bühne Wasser- und Kanalleitungen erstellt, zuletzt wurde in den 80iger Jahre ein Teilbetrag für die Sanierung des Daches der Alsterhalle verwandt.
Die Lage des Gliedervermögens „Am Potten“ war bestens geeignet, neue Siedlungsflächen auszuweisen. Die Gemeinde hat demnach Gliedervermögen in Gemeindevermögen, ohne Zustimmung der Berechtigten, umgewandelt. Dieses Vorhaben hatte zur Folge, dass durch einen erneuten Rechtsstreit die Rechtsnachfolgerin der Gemeinde, die Stadt Borgentreich, verpflichtet wurde, den Berechtigen eine Entschädigung für die umgewandelten 11 ha zu leisten.
Durch weitere Flächenentnahme, bei gezahlter Entschädigung, beläuft sich jetzt das Gliedervermögen auf rd. 55 ha.
Ungeachtet des Wertes dieser Fläche, beläuft sich z.Zt. der Guthabenbestand des Gliedervermögens auf rd. 148.000 €.
Sehr geehrte Leser, dieses vorausschickend liegt es jetzt auch an uns, durch Mithilfe und Eigenleistungen im Wald, den Guthabenstand weitestgehend zu erhalten.

Neue Streuobstwiese angelegt
Durch Initiative von Adalbert Fricke, mit Unterstützung von Umweltorganisationen und unter Mithilfe der Schüler der Grundschule Borgentreich wurde auf einer Fläche von rd. 3000 qm eine neue Streuobstwiese mit Hochstämmen (Äpfel und Birnen) angelegt. Dieses Vorhaben findet breite Unterstützung und trägt dazu bei, dass alte Obstsorten erhalten bleiben, aber auch Kindern und Erwachsenen anschaulich ökologische Maßnahmen zum Erhalt von Natur und Landschaft gezeigt werden.

Bücherstube/Dorftreff mit neuer Computertechnik ausgestattet
Mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW, durch ein besonderes Förderprogramm, konnten wir unseren Dorftreff mit einem Laptop, einem Beamer, Leinwand und weiterer Technik ausstatten.
Wir sind jetzt in der Lage, Vorträge, Informationen, publikumsnah darzustellen und so auf professionelle Art und Weise interessierten Mitbürgern anliegende Themen nahe zu bringen.
Wir haben den Wunsch und die Hoffnung, dass auch Vereine und Gruppen dieses Angebot nutzen. Sprechen Sie uns an.

Umfeld der Trauerhalle/Leichenhalle neu gestaltet und bepflanzt
In den vergangenen Tagen haben Mitarbeiter des städtischen Bauhofes die Freiflächen mit Stauden bestückt und einen Solitärbaum und eine Magnolie unweit des Hauptweges gepflanzt.
Im kommenden Frühjahr wird entlang der letzten Urnengrabreihe ein Rasenstreifen angelegt.
Darüber hinaus wird ein Neuanstrich und die Beseitigung von Schadstellen am Bauwerk selbst in Angriff genommen.
Als Letztes werden lose Platten vor der Haupttür befestigt. Die Friedhofsaktion, begonnen mit der Ausweisung neuer Gräberfelder unter Berücksichtigung der möglichen Bestattungsformen, ist dann abgeschlossen.

 

 

Veranstaltungen

Termine 2022

Bühner "Dorftreff"
Termine für Mai 2022

Sa 21. Mai 20:00 
Generalversammlung
St. Vitus Schützenbruderschaft
Alsterhalle

Do 26. Mai ab 13:30 
Familiennachmittag
1. FC Bühne
rund ums Sportheim

Sportergebnisse

Wer ist online

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online