In den letzten Monaten standen die Schützen im Blickpunkt des Geschehens.

Nach dem Juni-Schützenfest gab es im August in Bühne gleich noch einen Grund zum Feiern. Patrick Walter wartete auf einen Nachfolger in seinem Amt als Bezirksschützenkönig. Bei wie eigentlich immer in diesem Sommer schweißtreibenden Temperaturen holte Wolfgang Mönnikes aus Dringenberg den ersehnten Titel, knapp gefolgt von Stefan Krull aus unserem Nachbardorf Muddenhagen.

arautenberg22

Marvin Million aus Borgentreich wurde Bezirksschülerprinz. Besonders groß war die Freude der einheimischen Schützen, denn Adrian Köhler erreichte in diesem Wettbewerb den zweiten Platz. Damit qualifizierte er sich für das Diözesanprinzenschießen im Jahr 2023.

Nun aber zu André Rautenberg. Dass er in den Schützenverein eintreten würde, war ihm schon seit frühester Jugend klar. Am 29. 11. 1989 konnte sein Bestreben endlich im Gasthof Dewender verwirklicht werden. Bei der großen 1100-Jahrfeier im Jahr 1990 erfolgte sein erster öffentlicher Auftritt als Mitglied der Lanzenkompanie.

Als Werner Hengst im Jahr 1996 die Königswürde errang, war er gemeinsam mit Dirk Johänning Königsoffizier.

Im gleichen Jahr hatte er ein Erlebnis der besonderen Art. Er durfte nämlich in der Papstmesse von Johannes Paul ll mit mehreren Schützenbrüdern aus Bühne den Ordnungsdienst bei der Papstmesse durchführen. Als Belohnung bekam er einen Anstecker, auf den er sehr stolz war. Umso trauriger war ihm zumute, als er ihn während der Schützenfestfeierlichkeiten mit dem König Karl Josef Klare verlor. Nachdem Ralf Fricke ihn gefunden und ihm gegeben hatte, war seine Freude darüber grenzenlos.

Im Jahr 1999 war es endlich soweit. Er selbst errang die Königswürde und Regina Rautenberg durfte sich ein Kleid als frisch gebackene Königin auswählen. Dem Hofstaat gehörten bei diesem nach seinen Worten wunderschönen Fest folgende Paare an:

Dirk Johänning mit Bianca Hengst, Uwe und Monika Lischewski, Frank und Elke Wiegand, Dietmar und Elke Höxtermann, Ralf und Luise Fricke, Frank Vössing und Ute Vössing, Ingo und Yvonne Flotho, Thomas und Sonja Kornhoff.

Die Königsoffiziere hießen Markus Hartmann und Franz Josef Jäckel.

bezirksschf22Das Bezirksschützenfest fand dieses Jahr in Bühne stattErste Vorstandsluft schnupperte er im Jahr 2001 als Jungschützenmeister. Bis zum Jahr 2011 behielt er diesen Posten. Von 2004 bis 2009 war er stellvertretender Bezirksschützenmeister. Als Bezirksjungschützenmeister wirkte er von 2009 bis 2013.

In seiner Eigenschaft als Jungschützenmeister setzte sich André sehr stark für die Jugend ein. Er führte mit einem hervorragenden Betreuerteam das Zeltlager am Axelsee durch. Das Seifenkistenrennen im Jahr 2003 war ein so großer Erfolg, dass ein Nachfolgerennen geplant war. Leider musste das für 2020 geplante Rennen wegen Corona abgesagt werden. André führte aber mit großem Erfolg mehrere Wochenendfreizeiten durch. An Diözesan- und Bundesjungschützentage in Gmünd, Ostenland und Würselen denkt er gerne zurück.

Zum Weltjugendtag reiste er mit den Jungschützen nach Köln zum damaligen Papst Benedikt XVI.

An den Diözesanjungschützentag in Bühne erinnert er sich besonders gerne, weil alle Bühner tatkräftig geholfen haben. Die Bühner Jungschützen nahmen an vielen Schießwettbewerben teil. Sie hatten einige Bezirksschülerprinzessinnen und Bezirksschülerprinzen sowie Bezirksprinzessinnen und Bezirksprinzen in ihren Reihen.

Besonders stolz war Andre, als seine Tochter Ronja 2015 Schülerprinzessin wurde und auch am Diözesanschießen und am Bundesprinzenschießen in Wissen teilnehmen konnte.

2017 errang Ronja dann noch die Jugendprinzessinnenwürde.

André kann sich außerdem noch an die Teilnahme vieler Seminare und Ausbildungskurse erinnern.

Damit wird das Kapitel seiner Jugendarbeit abgeschlossen, nicht ohne zu erwähnen, dass er vom Bund der historischen Schützen mit drei hohen Auszeichnungen gewürdigt wurde:

Silbernes Verdienstkreuz am 09. 08. 2008, Hoher Bruderschaftsorden am 26. 01. 2013,

Jugend Verdienstorden in Silber am 09. 06. 2013.

Durch die Arbeit im Bezirksverband und Diözesanjungschützenrat kannte André Rautenberg die Strukturen dieser Gremien sehr genau. Wer hätte sich also besser dazu eignen können, in der Bühner Bruderschaft die Spitze des Vereins als kompetenter Fachmann zu übernehmen?

Das hatte auch Karl-Heinz Kropp im Sinn, als er ihm die entscheidende Frage stellte.

Nach kurzer Bedenkzeit erklärte sich André bereit. Voller Tatendrang bestätigte

auch er den immer noch gültigen Spruch: „Neue Besen kehren gut.“

schuetzvorst22Der Schützenvorstand im Jahr 2022
Auf dem Foto:
Vorne von links nach rechts: Öffentlichkeitsarbeit Patrick Walter; Schießmeister Andreas Dierkes; Brudermeister Andre Rautenberg; 2. Brudermeister Christian Reddemann; 1 Kassierer Sebastian Roeper; 1.Schriftführer Sebastian Engemann; 2. Schriftführer Steffen Rose; Beisitzer Karl Vössing
Hinten von links nach rechts: Oberst Stephan Hengst; Adjudant Elmar Rose; Fahnenoffiziere 2. Fahne Mark Kornhoff; Michael Reddemann; Christian Kornhoff; Zugführer Harald Busch; Fahnenoffiziere 1. Fahne Dirk Johänning; Thorsten Schwarz; Frank Vössing; Hauptmann Ludger Hengst
Es fehlt Zugführer Carsten Arendes

So wartete viel Arbeit auf ihn, doch André setzte erfolgreich auf eine effiziente Teamarbeit. Als erste Maßnahme wurde ein neuer Schießstand nach den neuesten Richtlinien erstellt. André weiß ganz genau, dass er allein auf weiter Flur nichts erreichen kann und ist voll des Lobes über sein Team. Hier erwähnt er in erster Linie den geschäftsführenden Vorstand bei der Arbeit für ein anstehendes Fest.

Auch den Vorstandsfrauen gehört hier mal ein besonderes Lob. Die Arbeit im Ehrenamt nimmt dann doch einiges an Freizeit in Anspruch und da muss die Familie auch teilweise etwas zurückstecken. Besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang seiner Lebensgefährtin Michaela Wecker.

Die Vorbereitung der Schützenfeste erfordern ein unglaubliches Maß an größeren und kleinteiligen Herausforderungen, die ein Laie kaum erkennen kann.

Im Jahr 2017 hieß das Königspaar Alexander Niemeier und Anna Laudage.

Ein besonderes Jubiläumsfest zum Anlass des 200-jährigen Bestehens der Bruderschaft gab es 2019 mit Patrick und Eva Walter als Majestäten. In dem Jahr wurde auch eine neue Königskette mit der Unterstützung der Volksbank und der Bevölkerung angeschafft.

Endlich wurde nach der Corona bedingten Zwangspause 2022 wieder ein Fest mit Daniel und Vanessa Schmidt als Königspaar gefeiert.

Zu erwähnen bleibt noch, dass der Vorstand seine Schützen und die ehemaligen Königinnen auch 2021 nicht vergaß und sie als Trost für den COVID-19-Kummer mit einer nach Hause gebrachten Überraschung tröstete.

Kurz vor unserem Gespräch war André voller Begeisterung von einem weiteren Aufenthalt beim Europaschützenfest zurückgekehrt. In diesem Jahr fand die Veranstaltung im belgischen Deinze in der Nähe von Gent statt. Dazu hatte er aus Bühne Charlotte Fricke und Patrick Walter mitgenommen. Beide hatten die Chance, Europaprinzessin und Europakönig zu werden. Das klappte nicht ganz, konnte aber auch nicht ernsthaft erwartet werden. Es schießen nämlich so um die 300 Leute und man muss schon ein unwahrscheinliches Glück haben, um die Titel zu erringen.

fahrtdeinze22Die Teilnehmer am Europaschützenfest in Deinze

2009 fand dieses Treffen mit dem Bühner König Ludger Hengst in Kinrooi (Belgien) statt. Nach dem niedersächsischen Peine im Jahr 2015 nahm mit Steffen Rose als Bezirksprinz im Jahr 2018 im niederländischen Leudal wieder ein Bühner teil.

deinze22André Rautenberg gerät ins Schwärmen, wenn er von diesen europäischen Treffen erzählt: „In dieser beeindruckenden Atmosphäre wird Europa gelebt. Man sieht tolle Uniformen, auch bei den Frauen. Die Unterhaltungen sind zwar nicht ganz einfach, aber Schützen verstehen sich auch ohne Worte oder aber mit Händen und Füßen.

Der 50-jährige André Rautenberg ist als Vorsitzender der Bühner Bruderschaft St. Vitus ein Glücksfall für den Verein und wird hoffentlich noch einige Zeit diesen Posten einnehmen.

Er arbeitet als Projektleiter bei der Firma Lödige Systems in Scherfede.

In diesem Beruf ist er viel unterwegs.

So gibt es Baustellen in Doha/Katar und den englischen Städten Oxford und London. Die deutschen Baustellen sind in München, Regensburg, Dingolfing, Leipzig und Berlin beheimatet.

Für die nächsten Jahre werden für die Schützen noch einige Herausforderungen zu meistern sein. Auch der demografische Wandel macht bei ihnen nicht halt.

Hier wird es noch die eine oder andere Änderung geben. Wenn man sich die Altersstruktur am Ende anschaut, wird das sehr deutlich.

Die Festverläufe werden in Zukunft anders gestaltet werden müssen. So wird es doch immer schwieriger, ein Schützenfest zu finanzieren.

 

Zum Ende des Gesprächs gab er noch einmal detailliert Auskunft über seine Tätigkeiten:

Erweiterter Vorstand Jungschützenmeister 20.01.2001 - 22.01.2011

Bezirksvorstand Stellv.Bez.Jungschützenm. 12.11.2004 - 06.11.2009

Bezirksvorstand Bez.Jungschützenmeister 06.11.2009 -04.05.2013

Geschäftsf. Vorstand stellvertr. Kassierer 22.01.2011 - 16.01.2016

Geschäftsf. Vorstand 1. Vorsitzender 16.01.2016

 

Hier eine Übersicht über die Altersstruktur der Bühner Bruderschaft:

Mitglieder aktuell 297

Eintritte 2022 20

Austritte 8

Jungschützen 12-24 Jahre 37

Schützen 24 - 40 Jahre 49

Schützen 40 - 50 Jahre 38

Schützen 50 - 60 Jahre 59

Schützen 60 - 70 Jahre 54

Schützen 70 - 80 Jahre 26

Schützen 80 - 92 Jahre 34

Veranstaltungen

Termine 2022

Bühner "Dorftreff"
aktivisoschirm
Aktivitäten im September im Dorf-Treff

Mo 03. Oktober
offenes Singen

Gesangverein Concordia Bühne
Brunnenplatz

Di 04. Oktober 19:30
Terminabsprache

alle Vereine
Alsterhalle

Sportergebnisse

Wer ist online

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online